Bewusster ernähren und spirituell wachsen

Was bedeutet eigentlich bewusst essen?

Was bringt es mir? Wie kann ich meine Ernährung nutzen, um meine höheren Lebensziele zu erreichen?

Das Leben manifestiert sich von innen nach außen, aus diesem Grund ist die Auswahl deiner Lebensmittel entscheidend, die du verzehrst und in welchen Energiezustand du dich mit deiner Ernährungsweise bringst.

Das bedeutet für die Qualität deiner Lebensmittel sind die gespeicherte Photonenmenge (Bio-Photonen = Lichtteilchen) und die enthaltenen Informationen ausschlaggebend.

Bio-Photonen sind messbar. Hierzu hat z. B. der deutsche Biophysiker Fritz-Albert Popp Mitte der 1970er Jahre Nachweise erbracht.

Was ist zu tun?
Die richtige Wahl treffen

Wähle bewusst und du kannst dein Bewusstsein erhöhen. Dich klären und deine Intuition schärfen. Deine Ausstrahlung und dein Intellekt werden sich verbessern, dein Hautbild klar und strahlend.

Sicherlich weisst du bereits, dass deine Nahrung möglichst

  • frisch
  • regional & saisonal
  • unverarbeitet
  • ohne Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Pestizide …
  • biologisch angebaut
  • typgerecht/an dein Verdauungsfeuer angepasst (Vata, Pitta, Kapha)

…sein sollte.

Greife überwiegend zu den Lebensmitteln, die viel Lebens- und Sonnenenergie enthalten:

Quellwasser

Wenn du Zugang zu gutem Quellwasser hast, ist das super. Es gibt aber auch andere Möglichkeiten Leitungswasser zu filtern und zu energetisieren (z. B. PIMAG Waterfall). Verwende nur stilles hochwertiges Wasser. Nutze Glasflaschen für den Transport, niemals Plastikflaschen, die Weichmacher (BPA) enthalten.

Trinke über den Tag verteilt ausreichend Quellwasser.

Frisches Gemüse

Frisches saisonales Gemüse, besonders grünes Gemüse, Blatt- und Wurzelgemüse, Brokkoli, Avocados bilden die Basis der lebendigen Ernährung. Diese Lebensmittel enthalten viel Sonnenenergie.

Sprossen

Sprossen stecken voller Lebensenergie. Frisch gekeimt aus dem Samen enthalten sie Vitamine, Mineralien, sekundäre Pflanzenstoffe, Eiweiße und Fettsäuren. Im Winter, wenn anderes frisches Gemüse rar ist, sind sie von einem ganzheitlichen Speiseplan kaum wegzudenken. Die Sprossen können alle Gerichte ergänzen.

In einer Keimbox lassen sich die Sprossen einfach auf der Fensterbank anziehen.

Saaten und Nüsse

Für den Verzehr weiche die Saaten und Nüsse über Nacht in Quellwasser ein. Favorisiere geschälte Mandeln.

Aus Saaten und Nüssen werden geschmackvolle Saucen, Dips und Aufstriche hergestellt. Natürlich sind sie auch eine leckere Knabberei.

Öle

Verwende kaltgepresste Pflanzenöle. Oliven-, Sesam-, Koksöl für die warme Küche. Lein- oder Walnussöl für die kalte Küche.

Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte enthalten hervorragende Eiweiße, allerdings müssen sie gekocht werden, um für unseren Organismus verträglich zu sein. Weiche die Hülsenfrüchte ein und gare sie schonend. Verwende Gewürze wie Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, …

Wenig Getreide

Wenn du körperlich arbeitetest, dann brauchst du eventuell etwas sättigendes Getreide. Weiche das Getreide ein, iss es so vollwertig wie möglich und bereite alles schonend zu.

Ursalze

Nimm nur unverarbeitete (ungewaschene) Kristallsalze/Meersalze zu dir. Sie versorgen deinen Körper mit den 84 Mineralien, die du für eine gesunde Knochen-/Zellstruktur benötigst.

Was ist zu meiden…

Dein Bedürfnis nach folgenden Lebensmitteln solltest du senken, um schließlich in eine höhere Schwingungsfrequenz zu gelangen. Ziel ist es diese Lebensmittel letztlich komplett zu meiden!

Viele meiner Patienten identifizieren sich mit dem was sie essen, besondern mit Fleisch- und Milchprodukten. Versuche auch einmal „dahinter“ zu schauen, warum du an manchen Lebensmitteln festhältst:

Fleisch, Fleischprodukte, Fisch

Produkte vom Tier bringen die Informationen aus der Tierhaltung und dem Tod mit sich. Oft sind sie mit Antibiotika angereichert. Fleisch wird in der Regel gebraten oder gekocht und mit Hilfe des Feuerelements weiterverarbeitet. Daher sind sind Fleischesser insgesamt aggressiver eingestellt als Nicht-Fleischesser.

Du denkst ohne Fleisch fehlt dir Lebenskraft oder Eiweiß, viele Ansichten sind Gewohnheit oder sogar von der Werbung manipuliert. Du wirst dich wundern wieviel Lebenskraft in lebendigen Lebensmitteln steckt. Ein Elefant, eine Pferd oder ein Rind beweisen dir, das es klappt.

Eier

Eier sind ein flüssiges Tierprodukt. Das unbefruchtete Ei steht symbolisch für die nicht vollendete Fertilität der Henne. Eier sind schwer verdaulich und belasten den Verdauungsprozess.

Milchprodukte

Mit dem Verzehr von Milchprodukten verschleimt dein Körper, häufig reicht die Verdauungskraft nicht aus, um Milchprodukte vollständig umzusetzen.
Milch säuert den Körper an, so dass wertvolles Calcium aus dem Knochen gezogen wird.

Bleibt die wahrhaftige Liebe unerfüllt, dann kann es sein, dass du dies über Milchprodukte kompensierst. Milchprodukte stehen für die erste Liebe zu deiner Mutter. Besser: Bringe mehr Erfüllung in deinen Alltag, triff Freunde und Familie.

Speisesalz

Speisesalz/Kochsalz ist ein künstliches Produkt. Zugesetzte Jodide und Fluoride beeinflussen deinen Stoffwechsel negativ. Greife statt dessen zu unraffiniertem Kristallsalz, Himalaya-Salz oder einem guten Meersalz. In dem ursprünglichen Salzen sind 84 Mineralien enthalten, die dich stabilisieren.

Wenn du Salzgelüste hast, solltest du deine Ängste hinter dir lassen, die dich zurückhalten dein Leben aufregender zu gestalten.

Zucker

Industrieller Zucker macht süchtig und krank. Zucker hat so viele negative Effekte auf den Körper, dass wir diesen komplett meiden sollten. Zucker ist außerdem in vielen Fertigprodukten versteckt. Also - alle Speisen frisch zubereiten, das schmeckt sowieso am besten.

Sind wir im Stress oder sehnen uns nach Partnerschaft, dann greifen wir gern zu zuckrigen Produkten. Gern auch zur Schokolade, wenn wir uns nach leidenschaftlicher körperlicher Liebe sehnen.

Öffne dich für eine erfüllende Partnerschaft, sodass du weniger Verlangen nach den Süß-Produkten verspürst.

Brot, Backwaren und Nudeln (insbesondere Gluten meiden)

Gerade glutenhaltige Nahrung sorgt für vielerlei unerwünschte Reaktionen, Unverträglichkeiten, Müdigkeit, Dumpfheit des Geistes… Gluten ist ein Klebereiweiß, welches deinen Körper verklebt. Daher solltest du glutenhaltige Nahrung von deinem Speiseplan streichen.

Lebensmittel, wie Brot und Nudeln, geben uns ein Gefühl von Schutz und Sicherheit, sie beruhigen uns. Baue Überforderung ab und finde mehr Selbstsicherheit aus deiner Mitte heraus, damit die Ernährungsumstellung gelingen kann.

Gekochte Nahrung

Insgesamt enthält gekochte Nahrung weniger Bio-Photonen und damit weniger Lebensenergie als ungekochte Nahrung. Mit dem Kochvorgang wird die Nahrung künstlich in Schwingung versetzt, wertvolle Enzyme werden durch das Feuerelement verändert.
Die gekochten Speisen sollten direkt frisch zubereitet gegessen werden, nicht lagern und nicht zurück in den Kühlschrank geben!

Alles was wir verbrennen, verbrennt uns auch selbst. Wenn du einen guten Stoffwechsel hast (Pitta-Typ) solltest du so wenig wie möglich erhitzen, insbesondere in den heißen Sommermonaten.

Andere Typen sollten abwägen, wie groß ihr Anteil an gekochter Nahrung ist. Die Abendmahlzeit ist verträglicher und leichter verdaulich, wenn sie aus gekochtem Gemüse mit wenig Getreide besteht.

Gefrorene Nahrung

Wird die Nahrung tiefgekühlt, dann wird damit die natürliche Schwingung der Bio-Photonen eingeschränkt. Tiefgekühlte Nahrung hat kaum thermische Qualitäten im Sinne der Lichtnahrung und lässt uns frieren.

Kaffee oder andere stimulierende Getränke

Es hält sich hartnäckig die Annahme, dass Kaffee dem Körper Energie bringt. Das Koffein gibt das Gefühl von Wachheit und Stimulation. Letztlich zählen aber genau diese Substanzen dazu, für eine schnelle (Haut-)Alterung und eine Ermüdung der Nebennieren verantwortlich zu sein.

Alkohol

Alkohol mindert die Klarheit des Geistes und verschließt das Kronenchakra. Alkohol verstärkt die vorherrschenden Gefühle.

Versuche dich und deine Lebensumstände zu akzeptieren. Finde ein Umfeld, wo du einfach du selbst sein kannst. Wenn dein Leben einen tiefgreifenden Wandel benötigt, frage professionelle Hilfe an.

Selbstliebe ist der Schlüssel

Die Voraussetzung, um dein Leben zu ändern ist die Selbstliebe. Bringst du genügend Selbstliebe auf, um dich selbst ganzheitlich zu heilen und dein Leben auf ein neues Niveau zu transformieren?

Wenn du dich selbst liebst, ist es dir egal, was andere denken. Du machst das, was dir gut tut und du für richtig hältst.

Es ist wichtig, dass du dich mit deinem Körper, deinem Stoffwechseltyp, deinen körperlichen Zipperlein auseinandersetzt. Deine Körpergewebe reinigst, bestehenden Erkrankungen auch emotional auf den Grund gehst und so langfristig chronische Krankheiten vermeidest.

Ein ganzheitliches Leben, wo du im Einklang mit deinem höheren Selbst schwingst, mental ausgeglichen bist und körperlich fit - das ist wahrhaftes freudiges Leben.

Andere Lebensformen werden dich ausbrennen.

Nutze den Mahlzeitenbogen, um für dich eine Bestandsaufnahme deiner Ernährungsweise zu machen:

Energieräuber finden

 

 

Sich auf sein höheres Selbst und immerwährende Freude zu besinnen, bringt entsprechende Schritte in der Ernährungsweise mit sich. Es bedeutet nicht, Menschen mit anderen Ernährungsbedürfnissen zu verurteilen.

Möchtest du deine Ernährung nachhaltig umstellen? Alte Gewohnheiten durchbrechen? Brauchst du dabei Hilfe?
Sind noch Fragen offen?

Dann melde dich bei mir!

 

 

Herzlichste Grüße

Deine Dharamleen

Leave A Response

* Denotes Required Field